Direkt zum Inhalt

Sektionen
Persönliche Werkzeuge
Sie sind hier: Home » Agenda » Soziale Rechte für alle » Forderungen und Positionen

Forderungen und Positionen

In Österreich gibt es keine soziale Absicherung, die die prekäre Arbeitssituation – nicht nur ! – von Kunst- und Kulturschaffenden anerkennt. Ein Recht auf soziale Rechte für alle ist überfällig.

Forderungen zum Künstlersozialversicherungsfondsgesetz
Der Kulturrat Österreich fordert als Sofortmaßnahmen zur Verbesserung der sozialen Absicherung von Kunst- und Kulturschaffenden folgende Änderungen im Künstlersozialversicherungsfondsgesetz folgendes.

Maßnahmenkatalog des Kulturrat Österreich zur Arbeitslosenversicherung (für KünstlerInnen)
Gegen Anspruchsverluste trotz aufrechter Versicherung, potentielle Rückzahlungen ohne Existenzsicherung, Arbeitsverhinderung durch statische Grenzen und für ein Grundeinkommen.

Forderungen anlässlich der Studie zur sozialen Lage von KünstlerInnen
Kulturrat Österreich präsentiert Forderungen anlässlich alarmierender Ergebnisse der Studie zur sozialen Lage von KünstlerInnen.

Grundeinkommen für alle!
(Positionspapier) Ein Existenz sicherndes Grundeinkommen stellt die einzige Möglichkeit dar, abseits von dringendsten Ängsten produzieren zu können. Was eine Gesellschaft im Gegenzug erhält, ist eine Neudefinition von Arbeit. Die zwei wichtigsten Diskriminierungsfaktoren Geschlecht und Herkunft, die sämtliche Arbeitsmärkte durchziehen, könnten damit zumindest abgeschwächt werden.

Sozialversicherungsbericht 2006
Die sozialversicherungsrechtliche Lage der Künstler und Künstlerinnen: Ländervergleich mit Schweden, Deutschland, der Schweiz und Frankreich. Eine Bewertung der aktuellen Situation in Österreich.

Zuletzt verändert: 22.06.2011 09:55