Kulturrat Österreich > Themen > Grundrechte > Recherche zu Vertrauensstelle(n) gegen Machtmissbrauch in Kunst, Kultur und Sport

Recherche zu Vertrauensstelle(n) gegen Machtmissbrauch in Kunst, Kultur und Sport

  • von

(Information, Stand Mai 2022)

Mitte März 2021 hat der Kulturausschuss des Nationalrats die Bundesregierung aufgefordert, „die Einrichtung einer Vertrauensstelle gegen Machtmissbrauch für die Bereiche Kunst, Kultur und Sport zu initiieren.“ Wenige Tage danach folgte die entscheidende Beschlussfassung im Parlament (Entschließungsantrag)

Der Kulturrat Österreich hat als Dachverband von Interessenvertretungen aus Kunst, Kultur und freien Medien die Initiative ergriffen und in einem vom Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport (BMKOeS) geförderten Projekt das bestehende Wissen zum Thema sowie Anforderungen an eine oder mehrere solche Vertrauensstelle(n) erhoben. Nach vielen Gesprächen mit Interessenvertreter_innen, Institutionen und Beschäftigten aus diesen Bereichen, zwei Umfragen und einer abschließenden Reflexionsphase hat der Kulturrat Österreich Mitte August 2021 einen Abschlussbericht (erstellt von Juristin und Antidiskriminierungsexpertin Sophie Rendl) veröffentlicht.

Darauf aufbauend startete in einer zweiten Phase, September 2021 bis Mitte Jänner 2022, die Konzepterarbeitung. Im Auftrag des Kulturrat Österreich hat Sophie Rendl unter Einbeziehung von Vertreter_innen aus Kunst, Kultur, Sport sowie öffentlichen Einrichtungen und bestehenden Stellen ein Konzept ausgearbeitet (erneut als gefördertes Projekt des BMKOeS). Im Rahmen von drei thematischen Arbeitsgruppen und einer Projektsteuerungsgruppe wurden die Inhalte laufend erarbeitet, Agenden und Ziele definiert und abgestimmt.

Parallel dazu haben involvierte Akteur_innen erste Umsetzungsschritte gesetzt. Ende 2021 hat sich der Verein Vertrauensstelle konstituiert, in dem seither ein sehr aktiver Vorstand und seit Jahresbeginn 2022 erste Projektmitarbeiter_innen konkret am Aufbau einer Vertrauensstelle gegen Machtmissbrauch, Belästigung und Gewalt in Kunst, Kultur und Sport arbeiten. Eine öffentliche Präsentation der Vertrauensstelle ist noch vor dem Sommer 2022 zu erwarten.


# Konzept: Vertrauensstelle gegen Machtmissbrauch, Belästigung und Gewalt in Kunst, Kultur und Sport. Sophie Rendl, Jänner 2022

# Abschlussbericht: Recherche zum Aufbau einer oder mehrerer Vertrauensstelle(n) für Kunst, Kultur und Sport. Sophie Rendl (Hg. Kulturrat Österreich), August 2021

# Kulturrat Österreich: Recherche zu Vertrauensstelle(n) gegen Machtmissbrauch in Kunst, Kultur und Sport gestartet.

# angenommener Entschließungsantrag im Parlament