Kulturrat Österreich > Themen > Soziale Absicherung > Umfrage Sozialversicherungssystem 2002

Umfrage Sozialversicherungssystem 2002

  • von

Interessenvertretungen haben 2002 eine Umfrage zum Sozialversicherungssystem durchgeführt. Gefragt wurde nach dem Status quo der Versicherung, nach der Zufriedenheit mit der derzeitigen Regelung sowie nach Verbesserungsvorschlägen. Ein Jahr nach Inkrafttreten des Künstlersozialversicherungsfondsgesetz steht fest: KünstlerInnen sind höchst unzufrieden mit dem bestehenden Sozialversicherungssystem!

Umfrageergebnis IG Autorinnen Autoren
(16.2.02) 93 Prozent mit der derzeitigen Sozialversicherungsregelung nicht oder nur zum Teil einverstanden. Die jetzige Lösung ist nichts anderes als „ein erster Schritt“. Das Ergebnis der Befragung sollte dazu herangezogen werden, zu nächsten Schritten zu finden.

Umfrageergebnis IG Freie Theaterarbeit
(21.2.02) Theaterschaffende stellen dem Gesetzgeber und den zuständigen Regierungsmitgliedern ein schlechtes Zeugnis aus: Die „Entschärfung“ der Versicherungsverhältnisse ist nicht geglückt!

Umfrageergebnis IG Bildende Kunst
(22.3.02) Die bildenden KünstlerInnen stellen der herrschenden Lösung ein miserables Zeugnis aus. Nur knapp 3% der Betroffenen sind mit dem System zufrieden. Die IG BIDLENDE KUNST sieht darin ein deutliches Mandat zur Neuverhandlung.

Umfrageergebnis Dachverband der Filmschaffenden
(10.4.02) „Künstlersozialversicherungsfondsgesetz“ – keine Lösung für Filmschaffende. Mehr als 91% der Filmschaffenden wünschen sich einen Sozialfonds zur Abfederung der Härten, die sich aus der neuen Gesetzeslage ergeben!