Kulturrat Österreich > Materialien > Stellungnahmen

Stellungnahmen

Stellungnahme zu Textgestaltungsrichtlinien – ÖNORM-Entwurf

  • von
(Stellungnahme vom 27.3.2014) Eine geschlechtergerechte Sprache ist neben zahlreichen anderen notwendigen Maßnahmen ein wesentliches Instrument zur Gleichstellung von Frauen und Männern. Kulturrat Österreich spricht sich gegen eine Fortschreibung des generischen Maskulinums aus!

Novelle Schauspielgesetz

  • von
(Stellungnahmen vom Sommer 2010) Geplant war eine Anpassung des Schauspielgesetzes an aktuelle arbeitsrechtliche Vorgaben. Die neue Bezeichnung "Theaterarbeitsgesetz" macht schon deutlich, dass es im Ergebnis u.a. eine Beschränkung gebracht hat.

KünstlerInnen-Sozialversicherungsstrukturgesetz

  • von
(Stellungnahmen vom Sommer 2010) Kulturrat Österreich begrüßt erste Maßnahmen und fordert grundsätzliche Verbesserungen zur sozialen Lage von Kunst-, Kultur- und Medienschaffenden ein!

Mindestsicherung?

  • von
(Pressemitteilung vom 21.5.2008) Kulturrat Österreich lehnt Ministerialentwurf als Etikettenschwindel ab und fordert ein bedingungsloses existenzsicherndes Grundeinkommen!

Freies Arbeiten ohne Existenzangst !?

  • von
(September 2006) Stellungnahme zur Grünen Grundsicherung für KünstlerInnen. Ein Entwurf, der über kurzgreifende Reformabsichten hinausgeht. Die Grundidee, Erwerb von Arbeit zu entkoppeln, ist im Ansatz verwirklicht. Allerdings enthält das Modell bei näherer Betrachtung grundlegende Mängel.